Anschubförderung des Landes bringt Zukunftsmodelle des neuen Wohnens voran

Mit einer Anschubförderung für neue Wohnformen unterstützt Rheinland-Pfalz den Ausbau innovativer, gemeinschaftlicher und generationenübergreifender Wohnprojekte. Davon profitieren in diesem Jahr Wohnprojekt-Initiativen aus Koblenz, dem Landkreis Altenkirchen, aus Pirmasens, dem Westerwaldkreis, der Südwestpfalz und dem Donnersbergkreis.

„Gerade vor dem Hintergrund der demografischen Entwicklung brauchen wir mehr innovative gemeinschaftliche Wohn- und Quartiersprojekte, die ein selbstbestimmtes Leben bis ins hohe Alter ermöglichen. Das stärkt auch die sozialräumlichen Strukturen vor Ort“, sagte Sozialminister Alexander Schweitzer. „Wir wollen, dass diese Wohnmodelle zügiger als bisher entstehen und unterstützen daher gezielt den Entwicklungsprozess. Das macht es den Kommunen leichter, die neuen Wohnformen in die lokalen Planungen des sozialen Wohnungsbaus oder der kommunalen Bündnisse für Wohnen einzubeziehen.“

Zur Pressemeldung